L. Frank Baum - Oz Bücher  

       
                                                                                                                            

L. Frank Baum schrieb die Oz-Serie in den Jahren 1900 bis 1920. Bekannt wurde hier in
Deutschland hauptsächlich das erste Buch "Der Zauberer Oz". Der Heyne Verlag wollte
die komplette Serie in der "Jugend-Reihe" herausbringen. Das Projekt wurde aber leider
nach dem zweiten Buch "Im Reich des Zauberers Oz" wieder eingestellt. Das dritte Buch
"Ozma von Oz" kam dann noch ebenfalls im Heyne Verlag" in der "Phantasia" Reihe heraus,
doch danach war endgültig Schluß. Einen neuen Versuch die Bücher ins Deutsche zu über -
tragen hat jetzt der LeiV Verlag gemacht. Begonnen wurde 1999 mit dem vierten Buch der
Reihe "Dorothy auf Zauberwegen". Jährlich kommt ein neues Buch heraus, 2003 das achte:
"Dorothy und das Patchwork-Mädchen". Es ist zu hoffen, das das Projekt weiterläuft, damit
endlich alle Bücher auch in Deutsch erhältlich sind.
Trotzdem: Wer Englisch kann, sollte es sich nicht entgehen lassen, die Bücher im Original zu
lesen... Es lohnt sich (auch für Erwachsene).

Band 1
Der Zauberer von Oz                                        
The Wizard of Oz
Ein Wirbelsturm entführt Dorothy und ihren kleiben Hund Toto in das Land von Oz. Ihr größter
Wunsch ist es, wieder nach Kansas zu ihrer Tante und ihrem Onkel zurückzukehren. Bevor ihr
das gelingt, muß sie jedoch viele Abenteuer bestehen.
Bei den Munchkins trifft sie die gute Hexe des Nordens, die sie zur Smaragdstadt schickt, denn
dort lebt der Große Zauberer von Oz. Er allein kann ihr helfen, wieder nach Hause zu kommen.
Der Weg ist gefährlich, doch Dorothy findet Freunde, die sie begleiten: Eine Vogelscheuche, einen
Blechholzfäller und einen furchtsamen Löwen.
Diese drei verfolgen auch ein eigenes Ziel. Die Vogelscheuche möchte Oz um Verstand bitten, der
Blechholzfäller wünscht sich ein Herz und der Löwe hätte gerne eine große Portion Mut.
Ihr Weg führt sie durch dunkle Wälder mit kämpfenden Bäumen, über Gräben und Flüsse.
Geflügelte Affen und andere seltsame Wesen stellen sich ihnen entgegen, und sie müssen die
Böse Hexe des Westens besiegen.
Wie Dorothy mit Willenskraft, Mut und Hilfsbereitschaft trotz aller Schwierigkeiten ihr Ziel erreicht,
erzählt diese Geschichte.

(Klapptext der Artia Ausgabe)

Band 2
Im Reich des Zauberers Oz                             
The Marvellous land of Oz 
Im Märchenland Oz geht es drunter und drüber. Die böse Zauberin Mombi regiert im Norden,
in der Hauptstadt von Oz ist gar eine lebendig gewordene Vogelscheuche der Herrscher - nur
die wirkliche Inhaberin des Thrones, Prinzessin Ozma, ist verschwunden!
Bei Mombi lebt der kleine Tip, der dort ein schweres Leben hat, und der sich einen tollen
Zaubertrick ausdenkt, um der ausdenkt, um der unheimlichen Zauberin zu entkommen. Und das
gelingt ihm auch. Wie - das soll hier nicht verraten werden! Aber jedenfalls passieren ungeheure
Dinge. Da gibt es die gute Fee Glinda, aber auch die streitsüchtige Jinjur und ein tolles Flugzeug,
wie es noch keiner je gesehen hat.
Ob Prinzessin Ozma wieder auftauchen wird?
(Klapptext der Heyne Jugendtaschenbuchausgabe)
When Tip's guardian Mombi, threatens to turn him to stone, Tip decides to run away.
But he can't abandon Jack Pumpkinhead, the man of his own invention, so together
they set of for the Emerald City, embarking on a series of remarkable adventures,
every bit as surprising as Dorothy's in The Wizard of Oz.
(Klapptext der Puffin Classics Taschenbuchausgabe) 

Band 3
Ozma von Oz                                                       
Ozma of Oz
Die kleine Dorothee fährt mit ihrem Onkel auf einem Schiff nach Australien. Bei einem gewaltigen
Sturm wird sie zusammen mit der Henne Billina über Bord geschleudert.
Sie kommen an eine fremde Küste und geraten ins Zauberland Ev, in dem eine ganz eitle
Prinzessin regiert. Und die kann etwas Ungewöhnliches: so wie andere ihre Kleider wechseln, kann
sie sich nach Belieben immer wieder einen anderen Kopf überstülpen! Als Dorothee sich weigert,
ihren Kopf zur Verfügung zu stellen, wird sie kurzerhand eingesperrt! Nun ist guter Rat teuer, Aber
vielleicht gibt es doch schon bald Hilfe? Die schöne Prinzessin Ozma von Oz fliegt auf einem
Zauberteppich ins Land Ev und bringt viele Freunde von Dorothee mit. Aber es gibt noch ein ganz
besonders schwieriges Rätsel zu lösen, ehe Dorothee wirklich befreit werden kann. Und wenn das
nicht gelingt, wird ein schrecklicher Zauber wirksam...
(Klapptext der Heyne Jugendtaschenbuch Ausgabe)

Band 4
Dorothy und der Zauberer in Oz                    
Dorothy and the Wizard in Oz
Der Zug aus San Francisco hatte sehr viel Verspätung, als er endlich im frühen Morgengrauen am
Haltepunkt Hugson eintraf. Die ganze Nacht hatte der harte Erdboden Kaliforniens gebebt und der
Lokomotivführer hatte Angst, die Gleise könnten auseinander springen, so dass er seinen Zug
langsam und sehr vorsichtig fahren ließ.
So hatten der Junge Zeb und der alte Gaul Jim fünf Stunden verwartet und verschlafen ehe sie
Dorothy und ihr Kätzchen Eureka in Empfang nehmen konnten, um sie zur Hugson Ranch und zu
Onkel Henry zu bringen. Doch sollte diese Reise viel länger dauern, als Dorothy und Zeb lieb war.
Mit Pferd und Wagen stürzen sie in tiefe Erdspalten und gelangen unversehens in das Zauberland
Mangaboo, dessen Bewohner sie wenig freundlich empfangen und sie für den "Steinregen"
verantwortlich machen. Erst als der gute alte Zauberer von Oz ebenfalls versehentlich dort landet,
zeigen sich Fluchtwege, zwar abenteuerlich und gefährlich, doch führen sie jeden in seine Heimat
zurück.
(Klapptext der LeiV Ausgabe)

Band 5
Dorothy auf Zauberwegen                               
The Road to Oz
Der siebente Weg führt direkt ins Zauberland, zur Prinzessin Ozma von Oz. Aber welcher von all
den Wegen, die sich vor Dorothy, ihrem Hündchen und dem Zottelmann auftun, ist der siebente
Weg? Wunderliches geschieht. Dorothy wollte dem Zottelmann den Weg nach Butterfield zeigen.
Sie kennt ihn ganz genau. Es ist einer der fünf Wege, der an der Wiese und den Ziesellöchern
vorbei führt. Doch dann sind da mit einem Mal mehr als fünf Wege. Ja, es sind beinahe siebzehn
und es scheinen immer mehr zu werden, je länger man zählt. Auch auf die Nase des Hündchens
Toto ist kein Verlass. Da bleibt nicht anderes übrig, als den siebenten Weg zu finden.
"Die Sieben bringt Glück", sagt der Zottelmann. Und wie Recht er damit hat. Denn am Ende aller
Abenteuer steht das große Fest der Prinzessin. Oder war es am Ende ein Zauber, der Dorothy führte?
(Klapptext der LeiV Ausgabe) 

Band 6
Dorothy in der Smaragdenstadt                    
The Emerald City of Oz
Niemand liebte König Roquat, den Herrscher über die Nomen. Er war ein böser Mann und ein
mächtiger König zugleich, der sich vorgenommen hatte, das Land Oz und seine prächtige
Smaragdenstadt zu zerstören. Prinzessin Ozma, die kleine Dorothy und alle Bewohner des
Landes wollte er zu seinen Sklaven machen. Vor allem aber galt es, den Zaubergürtel
zurückzuerobern. Mit diesem Gürtel hatte Roquat einst viele teuflische Pläne in die Tat
umgesetzt. Doch das lag weit zurück, noch ehe Ozma mit ihrem Volk in die unterirdische Höhle
vorgedrungen war und ihn erbeutet hatte. Nie würde der König der Nomen Dorothy und der
Prinzessin Ozma den Raub verzeihen und deshalb war er entschlossen, sich an ihnen zu rächen.
Ozma und Dorothy hatten es  fast vergessen, dass der König der Nomen noch immer unter den
Bergen des Landes Ev, gleich hinter der Todeswüste im Süden des Landes Oz, lebte. Und ein
vergessener Feind ist doppelt gefährlich.
(Klapptext der LeiV Ausgabe)

Band 7
Dorothy und das Patchwork-Mädchen
        
The Patchwork Girl of Oz
Mitten im blauen Wald im Munchkin-Land wohnt Ojo. der Unglückliche. Einsam ist es um ihn her,
der Onkel redet wenig, im Garten wächst nur ein einziger Brotbaum und auch der trägt nur wenig
Früchte, so dass sich ojo und Onkel Nunkie nur mühsam ernähren können. Schließlich gelingt es
dem Jungen, den Onkel zu überreden, das Haus zu verlassen und dorthin zu ziehen, wo es genug
zu esseb gibt, und Leute, mit denen man reden kann. So ziehen sie los und machen sich auf den
Weg zum Krummen Zauberer Pipt, den sie bei der Zubereitung eines Pulvers überraschen, das
sich "Pulver des Lebens" nennt. Eigentlich hatte Prinzessin Ozma im ganzen Land ein Gesetz
erlassen, das allen Zauberern verbot, dererlei herzustellen. Weil aber Margolotte die Frau des
Zauberers sich ein Dienstmädchen wünscht, will er ihren Wünschen nachkommen. Aus den Flicken
einer alten Decke hat Margolotte eine große Puppe genäht, die soll der Zauberer mit dem Pulver
bestreuen und zum Leben erwecken. Allerlei Substanzen sorgen für einen guten Verstand, wenn
auch nicht für ein mitleidiges Herz. Doch als die Puppe zum Leben erwacht, fällt unglücklicherweise
ein anderes Zauberpulver auf Margolotte und Onkel Nunlie. Beide werden zu Stein, aber das
Pulver des Lebens ist verbraucht.
Nun liegt es an Ojo, die nötigen Substanzen für die Zubereitung neuen Pulvers herbeizuschaffen.
Mit dem Patchwork-Mädchen macht er sich auf eine lange abenteuerliche Reise.
(Klapptext der LeiV Ausgabe)

Band 8
Tik-Tok of Oz

Band 9
The Scarecrow of Oz

Band 10
Rinkitink In Oz

Band 11
The lost Princess of Oz

Band 12
The Tin Woodman of Oz
In which Woot the Wanderer and the Scarecrow help the Tin Woodman find his old love,
Nimmie Amee, suffering the ignominious enchantments of Mrs. Yoops yookoohoo magic
along the way.
(Klapptext der Del Rey Taschenbuchausgabe)

Band 13
The Magic of Oz

Band 14
Glinda of Oz
In which Ozma and Dorothy travel to an enchanted island to prevent an impending battle
between the Skeezers and the Flatheads but are instead imprisoned in the city before
the island is submerged.
(Klapptext der Del Rey Taschenbuchausgabe)

 

 

                                                                                           
                     Titelbild aus dem Jahre 1900                                                                Titelbild der Ausgabe
                                                                                                                                           aus dem Artia Verlag

 

"After the publication of The Wonderful Wizard of Oz I began to receive letters from children,
telling me of their pleasure in reading the story and asking me to 'write something more' about
the Scarecrow and the Tin Woodman. At first I considered these little letters, frank and earnest
thought they were, in the light and pretty compliments; but the letters continued to come during
succeeding months, and even years.
Finaly I promised one little girl, who made a long journey to see me and prefer her request - and
she is a 'Dorothy' , by the way - that when a thousand little girls had written me a thousand little
letters asking for another story of the Scarecrow and the Tin Woodman, I would write the book.
Either little Dorothy was a fairy in disguise, and waved her magic wand, or success of the stage
production of The Wizard of Oz made new friends for the story. For the thousand letters reached
their destination long since -  and many more followed them.
And now, althoug pleading guilty to a long delay, I have kept my promise in this book.
L. Frank Baum
Chicago, June, 1904
(Author's Note in "The marvellous Land of Oz")

 

 

                                                         
                                                                             
                                                        
                                                                                   
         Mehr zu den Oz Büchern gibt es bei den Links                                                      

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!