Bruder Cadfael


                                                                  
  - Ellis Peters -




Im Namen der Heiligen
Die Benediktiner Abtei von Shrewsbury ist wieder Schauplatz mysteriöser Ereignisse.
Der ehrgeizige Abt leitet höchstpersönlich eine Mönchsdelegation in ein entferntes
walisisches Dorf, um die Gebeine einer wundertätigen Heiligen sicher in die Abtei
zu geleiten. Schon bald bedarf es Bruder Cadfaels ungewöhnlicher Scharfsinnigkeit,
als unwillkommene Erscheinungen und fragwürdige Wunder die frommen Männer behindern.
Und dann geschieht im Namen der Heiligen sogar ein Mord.
(Klapptext der Heyne Taschenbuchausgabe)

Bruder Cadfael und ein Leichnam zuviel
Die Schlacht von Shrewsbury im Jahre 1138 ist geschlagen.
Bruder Cadfael, der seine friedliche Abtei verläßt, um die Toten zu begraben,
macht eine merkwürdige Entdeckung: Obwohl offiziell 94 Gefallene gezählt wurden,
muss er 95 begraben - ein Leichnam zuviel! Und so begibt sich Bruder Cadfael,
der Detektiv in der Mönchskutte, auf die Suche nach dem äußerst raffinierten Mörder.
(Klapptext der Heyne Taschenbuchausgabe)

Bruder Cadfael und das Mönchskraut
Gervase Bonel, der in der Benediktiner-Abtei von Shrewsbury als Gast weilt,
fällt einem heimtückischen Giftanschlag zum Opfer. Der Kreis der Verdächtigen ist klein.
Dennoch gelingt es Bruder Cadfael erst auf einer Reise in die Waliser Berge,
der Lösung des komplizierten Mordfalles näherzukommen.
(Klapptext der Heyne Taschenbuchausgabe)

Bruder Cadfael und der Aufstand auf dem Jahrmarkt
Seit Gründung der Abtei findet alljährlich zu Ehren des Schutzpatrons ein
Jahrmarkt statt. In diesem Jahr beginnt das Spektakel mit einer
nackten Leiche im Fluß.
(Klapptext der Heyne Taschenbuchausgabe)

Bruder Cadfael und der Hochzeitsmord
In der Abtei von Shrewsbury soll die Hochzeit eines alten Edelmannes
mit einer sehr jungen, schönen Frau stattfinden. Die Ungleichheit des Paares
bewegt die Gemüter. Und dann geschieht ein Mord.
(Klapptext der Heyne Taschenbuchausgabe)

Bruder Cadfael und die Jungfrau im Eis
Im eisigen Winter des Jahres 1139 werden zwei adelige Kinder vermißt,
die in Begleitung einer Nonne das vom Krieg bedrohte Land durchqueren
wollen. Da entdeckt Bruder Cadfael den Leichnam eines jungen Mädchens.
(Klapptext der Heyne Taschenbuchausgabe)

Bruder Cadfael und die Zuflucht im Kloster
In der Benediktiner Abtei von Shrewsbury sucht ein junger Mann Zuflucht,
der vom aufgebrachten Mob des Raubmordes bezichtigt wird. Wenig später
geschieht ein weiterer Mord - und Bruder Cadfael tritt in Aktion.
(Klapptext der Heyne Taschenbuchausgabe)

Bruder Cadfael und des Teufels Novize
Ein von wilden Alpträumen geplagter junger Mann tritt als Novize in die Abtei
von Shrewsbury ein. Er scheint Einzelheiten über das mysteriöse Verschwinden
eines Priesters zu wissen, der einem Mordanschlag zum Opfer fiel.
(Klapptext der Heyne Taschenbuchausgabe)

Bruder Cadfael und das Lösegeld für einen Toten
In der Benediktinerabtei zu Shrewsbury kommt Bruder Cadfael einfach nicht zur Ruhe.
Als bei einer Schlacht zwischen Walisern und Engländern in der Grafschaft Shropshire
der Sheriff der Region gefangengenommen wird, soll er die Lösegeldverhandlungen in die Wege leiten.
Doch ein spektakulärer Mordfall macht seine Bemühungen zunichte: Der Sheriff wird tot aufgefunden.
Bruder Cadfael nimmt die Ermittlungen auf.
(Klapptext der Heyne Taschenbuchausgabe)

Bruder Cadfael und der Pilger des Hasses
Anno Domini 1140: Zwei Herrscher kämpfen mit allen Mitteln um Englands Thron,
Intrigen und politische Fehden machen nicht einmal vor Kirchen- und Klosterportalen halt.
Selbst in den stillen Kräutergarten der altehrwürdigen Abtei von Shrewsbury dringen Gerüchte
um einen feigen Mord - ein neuer Fall für Bruder Cadfael.
(Klapptext der Heyne Taschenbuchausgabe)

Bruder Cadfael und ein ganz besonderer Fall
August 1141. In England ist ein blutiger Krieg um den Thron entbrannt.
Bruder Humilis und Bruder Fidelis, zwei Benediktinermönche aus dem umkämpften Winchester,
suchen Zuflucht in der Abtei von Shrewsbury. Ruhe aber finden sie nicht.
Eine junge Frau ist seit Jahren spurlos verschwunden.
Cadfael, die Sprünase in der Mönchskutte, wittert Mord.
(Klapptext der Heyne Taschenbuchausgabe)

Bruder Cadfael und die mörderische Weihnacht
Weihnachten im Jahre des Herrn 1141: In England tobt ein Bürgerkrieg, der seine
Schatten auch auf die Benediktinerabtei von Shrewsbury wirft, wo Bruder Cadfael
im Klostergärtchen seines Amtes waltet. Aber die Ruhe ist trügerisch. Am Morgen
des Weihnachtstages entdeckt man die Leiche eines allseits unbeliebten Paters.
Cadfael fühlt sich endlich wieder in seinem Element - schließlich geht es um die Auflösung eines Mordfalls.
(Klapptext der Heyne Taschenbuchausgabe)

Bruder Cadfael und der Rosenmord
Juni 1142. Alljährlich wird am Tag der Hl. Winifred der Mietzins für das Haus im Vorhof
der Benediktinerabtei fällig: eine weiße Rose. Doch diesmal verdirbt ein brutaler Mörder
das Fest. Bruder Cadfael nimmt die Herausforderung an.
(Klapptext der Heyne Taschenbuchausgabe)

Bruder Cadfael und der geheimnisvolle Eremit
Oktober 1142. Beunruhigende Vorfälle ereignen sich in der Benediktinerabtei.
Ein Schüler verschwindet spurlos, und ein Mann wird ermordet aufgefunden.
Der Verdacht fällt auf einen geheimnisvollen Eremiten und seinen jungen Begleiter.
(Klapptext der Heyne Taschenbuchausgabe)

Bruder Cadfael und das fremde Mädchen
Als Bruder Haluin nach einem schweren Unfall in Lebensgefahr schwebt,
beichtet er den Tod eines Mädchens, an dem er die Schuld trägt.
Als er überlebt, pilgert er gemeinsam mit Bruder Cadfael zu dem Grab des Mädchens,
um Buße zu tun - doch statt auf ein Grab stoßen sie auf einen Mord.
(Klapptext der Heyne Taschenbuchausgabe)

Bruder Cadfael und der Ketzerlehrling
In der sonst so friedlichen Benediktinerabtei ist eine hitzige Debatte
über Ketzerei entbrannt. Als ein Mord geschieht, steht der Verdächtige schnell fest:
ein junger Mann, der als Ketzerlehrling gilt. Die Indizien sprechen gegen ihn,
doch Bruder Cadfael glaubt an seine Unschuld.
(Klapptext der Heyne Taschenbuchausgabe)

Bruder Cadfael und das Geheimnis der schönen Toten
Der Fund des Leichnams einer schönen Frau sorgt unter den Mönchen der Abtei von
Shrewsbury für Schrecken und Ratlosigkeit. Bei seinen Ermittlungen stößt Bruder Cadfael
auf Abgründe von Leidenschaften und menschliche Tragödien.
(Klapptext der Heyne Taschenbuchausgabe)

Bruder Cadfael und die schwarze Keltin
Auf der Reise in seine alte Heimat Wales begegnet Bruder Cadfael einer
verwirrend schönen, schwarzen Keltin und er spürt, daß sich hinter ihrer unergründlichen Art
ein dunkels Geheimnis verbirgt.
(Klapptext der Heyne Taschenbuchausgabe)

Bruder Cadfael und der fromme Dieb
Nach einem Unwetter müssen die Benediktinerbrüder des Klosters von Shrewsbury
voller Entsetzen feststellen, daß ihnen die wertvollen Reliquien der Heiligen Winnifred
gestohlen wurden. Der Verdacht fällt schnell auf zwei Gäste, Mönche aus dem zerstörten
Kloster von Ramsey. Als dann auch noch der wichtigste Zeuge ermordet wird, scheint
die Schuld festzustehen - aber Bruder Cadfael zweifelt daran und beginnt, auf eigene
Faust zu ermitteln.
(Klapptext der Heyne Taschenbuchausgabe)

Bruder Cadfael's Buße
England im Jahre 1145: Gegen den Willen seines Abts macht sich
Bruder Cadfael auf die Suche nach einem jungen Adligen, Olivier de Bretagne.
Der junge Ritter ist spurlos verschwunden, seit er in den blutigen Kämpfen
um den englischen Thron Opfer einer Verschwörung wurde. Für Olivier setzt Cadfael
sogar seine Ordenszugehörigkeit aufs Spiel, denn zwischen den beiden besteht eine
besondere Beziehung: Der junge Mann ist sein Sohn. Auf der Suche nach ihm gerät der Mönch
in eine finstere Geschichte um Macht, Verrat und Rache.
(Klapptext der Heyne Taschenbuchausgabe)

Das Licht auf der Straße nach Woodstock (Bruder Cadfael erzählt)
Den mittelalterliche Detektiv in der Mönchskutte lieben nicht nur Krimifans.
Bruder Cadfael besticht immer wieder mit seiner profunden Kenntnis der
menschlichen Seele. Und so löst er auch die kompliziertesten Fälle.
Bruder Cadfael ist ein Mann, der die Welt kennen- und liebengelernt hat,
bevor er die Kutte nahm. Wie er aber auf diesen Pfad der Gnade gelenkt wurde,
das wissen nur der liebe Gott und dieses Büchlein.
(Klapptext der Heyne Taschenbuchausgabe)

 

 

 

                                                             

                                                 

 

 

Edith Mary Pargeter (* 28. September 1913 in Horsehay, England, † 14. Oktober 1995 in Telford, Shropshire
           war eine englische Schriftstellerin. Sie schrieb unter dem Pseudonym Ellis Peters. Bekannt geworden ist sie 
           mit ihren historischen Kriminalromanen um den Mönch Bruder Cadfael. Ihre Bücher erschienen in 15 Sprachen 
           und über 20 Ländern weltweit und bescherten ihr zahlreiche Auszeichnungen. 1994 erhielt sie für ihre künstlerischen 
           Verdienste von Queen Elizabeth II.
den Ritterorden Order of the British Empire.

 

         Fanseite über Bruder Cadfael

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!