Eleonore von Aquitanien     

 

Die schöne Eleonore war die Enkelin des ersten Troubadours und umschwärmte
Erbin von Poitou, Guienne, Gascogne und anderen aquitanischen Ländern.
König Ludwig VII. von Frankreich, mit dem sie sich schon als 15-jährige vermählte,
wollte sie nicht allein zu Hause lassen, als er im Jahre 1147 zu seinem Kreuzzug
aufbrach, denn ihre Leichtfertigkeit stand ihrer Schönheit nicht nach. Deshalb nahm
der König sie in sein Reisegefolge auf. In Syrien angekommen, verlor Eleonore ihr
Herz an einen Ritter aus der Umgebung des Königs, Herrn Raimund von Antiochia,
einen ebenso jugendlichen wie stattlichen Mann. Wie diese beiden, vergaßen bald
viele Kreuzfahrer den eigentlichen Zweck ihrer weiten Reise, so dass sich ihr Herrscher
entschloß, mit Weib und Ritterschaft Antiochia eilends wieder zu verlassen.
Sein eheliches Mißgeschick hatte weitreichende Folgen, die auf die abendländische
Geschichte nicht ohne Einfluß blieben: Wieder heimgekehrt, vollzog der König die
Trennung von Eleonore; aber Heinrich Plantagenet, der Herzog der Normandie und
Erbe der Krone Englands, ein Mann ohne Hemmungen, beeilte sich, die Geschiedene
mitsamt ihren Erbländern heimzuführen. Als er 1154 als Heinrich II. den Thron bestieg,
fiel die ganze westliche Hälfte Frankreichs in britische Hand. Heinrich wurde zum
gefährlichsten Nebenbuhler des französischen Königs. Aber auch er hatte nicht allzuviel
Freude an Eleonore; nachdem sie einen gegen ihn gerichteten Aufstand seines Sohnes
Heinrich angezettelt oder zumindest unterstützt hatte, hielt er sie jahrelang gefangen.
Erst nach seinem Tode wurde sie von ihrem Sohn Richard Löwenherz befreit, für den sie
später mit viel Geschick die Regentschaft führte. Viele Dichter und fahrende Sänger haben
der schönen Königin gehuldigt.

   Bücher über Eleonore von Aquitanien


Régine Pernould

Königin der Troubadoure
Vor dem Hintergrund der bewegten Geschichte im 12.Jahrhundert läßt die
französische Historikerin das Privatbild der umstrittenen Fürstin nicht zu
kurz kommen und entwickelt mit gründlicher Kenntnis der Details überzeugend
die Wandlung der umschwärmten, koketten und nicht selten leichtfertigen
Eleonore zur Reife der vereinsamenden Frau, die als Achtzigjährige fast
alle ihre Kinder überlebte.
(Klapptext der dtv Taschenbuchausgabe)

Tanja Kinkel
Die Löwin von Aquitanien
Eleonore von Aquitanien leichtsinnig und romantisch, ehrgeizig und kaltblütig,
Leitstern der Troubadoure, eine meisterhafte Politikerin, wenig besser als
eine Dirne - all diese Eigenschaften wurden der großen Königin des
12. Jahrhunderts von der Überlieferung nachgesagt. Was davon ist wahr?
Vielleicht ein wenig von allem. Doch fest steht, daß Eleonore eines der
faszinierendsten und bewegendsten Frauenschicksale der Weltgeschichte
in einem von Machtkämpfen bewegten Jahrhundert verkörpert.
Aufgewachsen an einem der kultiviertesten Höfe der Zeit fand die junge,
lebenshungrige Eleonore erst als über Achtzigjährige im Kloster von Fontevrault
ihren Frieden: Sie hatte zwei königliche Ehemänner und acht ihrer zehn
Kinder überlebt.

Ellen Jones
Die Königin und die Hure
12. Jahrhundert: Gegen den Willen der Kirche setzt Eleonore von Aquitanien
die Annullierung ihrer Ehe mit Ludwig VII., König von Frankreich, durch. Mit
ihrem zweiten Gemahl, dem elf Jahre jüngeren Heinrich, Herzog der Normandie
und Graf von Anjou, verbindet sie eine große Liebe. Doch der Mann, der später
König Heinrich II. von England werden sollte, hält sich eine Mätresse.

Patrice Leavold
Im Schatten der Lilie
Mit fünfzehn Jahren wird Eleonore von Aquitanien Königin von Frankreich,
nicht ahnend, dass sie einst auch über England herrschen wird.
Mit fünfundzwanzig zieht sie mit den Kreuzfahrern ins Heilige Land. Sie
besiegt Hunger, Krankheit, Gefahren. Nur ihre Liebe zu Geoffroi, Graf von
Anjou, besiegt sie nicht. Diese heimliche Liebe ist das eigentliche Abenteuer
im Leben der Eleonore von Aquitanien, ein Abenteuer, das in der Geschichte
des Mittelalters seinesgleichen sucht.

 

 

 

                

 

 

 

                                                              

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!