Alexandre Dumas

 

Musketier Reihe

 Die drei Musketiere
Sie werden gehaßt und bewundert, sie fürchten weder Tod noch Teufel,
sie kämpfen gegen den Kardinal und für den König, sie - das sind die
drei berühmt-berüchtigten Musketiere und ihr wunderlicher Gefährte
d'Artagnan.
Im Jahre 1625 verläßt der junge, aus verarmten Landadel stammende
d'Artangnan seine gascognische Heimat und zieht nach Paris, um sich
in den Dienst König Ludwigs XIII. zu stellen. In dessen Garde schließt er
Freundschaft mit den drei unzertrennlichen Musketieren Athos, Porthos
und Aramis. Gemeinsam bestehen sie im Kampf gegen den machhungrigen
Kardinal Richelieu gefährliche Abenteuer. Als die Ehre der Königin durch eine
infame Intrige des Kardinals und der teuflischen Lady Winter bedroht ist,
stehen die Helden vor ihrer schwierigsten Aufgabe.

 Nach Zwanzig Jahren / Zwanzig Jahre später
Die Wege der drei Musketiere und ihres Freundes d'Artagnan haben sich
getrennt. Athos, der Aristokrat unter ihnen, hat sich auf seinen Edelsitz
zurückgezogen und widmet sich der Erziehung seines Pflegesohnes. Der
behäbige Porthos ist reich geworden und genießt das Wohlleben. Aramis
verschrieb sich, wie es längst sein Wunsch war, gänzlich der geistlichen
Laufbahn, und d'Artagnan dient weiter bei den Musketieren des Königs.
Auf den machtvollen Richelieu ist inzwischen der ränkereiche Mazarin gefolgt,
der für den unmündigen König und die Königinmutter die Regentschaft führt.
Nun aber treten die vier Freunde von neuem ins grelle Rampenlicht bedeutsamer
Ereignisse, doch diesmal stehen sie sich in zwei feindlichen Lagern gegenüber,
Porthos und d'Artagnan auf der einen, Athos und Aramis auf der anderen Seite.
Von hohen Idealen beseelt bekämpfen sie sich ritterlich, bis sie sich schließlich
zum gemeinsamen Streite für eine gerechte Sache zusammenfinden. Wiederum
werden sie vom Zauber des großen Abenteuers gepackt...

 Zehn Jahre später / Der Viconte de Bragelonne /
          Der Mann mit der eisernen Maske
Paris im Jahr 1660. Der junge Ludwig XIV., erst zweiundzwanzig Jahre alt, eitel und
machtbesessen, ist seit einigen Jahren französischer König und bereichert durch
seine Liebesaffären die Cronique scandaleuse des Hofes. In diesem unwiderruflich
letzten und lustigsten aller Musketier-Romane spinnt Aramis in seiner neuen Funktion
als Jesuitengeneral eine ungeheuerliche Intrige: Er unternimmt es, den vor der
Öffentlichkeit geheimgehaltenen und in der Bastille eingesperrten Zwillingsbruder des
Königs, den Mann in der eisernen Maske, gegen Ludwig auszutauschen und auf den
Thron zu setzen.

 

Die Königin Margot

 Die Königin Margot / Die Bartholomäusnacht
August 1572. Seit zehn Jahren tobt in Frankreich ein mörderischer
Glaubenskrieg zwischen Katholiken und Hugenotten.
Katharina von Medici, die Königinmutter, will aus politischen Kalkül
vorübergehend Ruhe im Land. Sie verheiratet darum ihre 19jährige
Tochter Marguerite mit dem jungen protestantischen König Henri de
Navarre. Doch die Hochzeitsfeierlichkeiten, zu denen annähernd
10.000 Hugenotten nach Paris geströmt sind, werden diesen zur Falle:
in der Nacht zum 24. August, der 'Bartholomäusnacht', werden Tausende
von ihnen niedergemetzelt, und die Mordwelle setzt sich fort durch das
Land.

 Die Dame von Monsoreau
Es spielt während der Regierungszeit Heinrichs III und besteht aus zwei
verschiedenen Handlungsfäden, die am Ende zusammengeführt werden.
Die eine Ebene wird von Chicot, dem Hofnarr Heinrichs III. dominiert und
bildet die witzige Seite des Romans.
Die andere Ebene erzählt eine tragische Liebesgeschichte zwischen Bussy,
dem Favoriten des Bruders des Königs und Diana, einer Dame, die zur Heirat
mit einem anderen Mann gezwungen wird.

 Die Fünfundvierzig 
Die zweite Fortsetzung schildert unter anderem Dianas Rache für den Mord an
ihrem geliebten Bussy aus "Die Dame von Monsoreau"


Cagliostro Zyklus

 Der Ratschluß des Magiers / Joseph Balsamo / Cagliostro Band 1
In den letzten Regierungsjahren von Ludwig XV. und seiner Mätresse Madame Dubarry
hat der französische Königshof in Versailles den Höhepunkt eines in Dekadenz und
Willkürherrschaft umschlagenden Absolutismus erreicht. Der Rokokohof versinkt in einem
Morast von Skandalen und Konspiration. Der Dubarry ist nichts wichtiger als die Anerkennung
ihrer Position durch eine förmliche "Vorstellung" im Kreise des alten Adels. Dafür mobilisiert
sie mit Hilfe ihres Bruders alle Mittel der Schmeichelei und der Bestechung. Madame Dubarry
muß sich mit ihrem Vorhaben beeilen. Denn in einem beispiellosen Triumphzug rollt bereits
die Karosse von Marie-Antoinette durch Frankreich. Die österreichische Kaisertochter, deren
Mutter Maria Theresia ist, kommt zu ihrer Vermählung mit dem französischen Dauphin, dem
Kronprinzen und Enkel Ludwigs XV. nach Paris.
Von dieser habsburgischen Prinzessin wird nämlich etwas mehr Sittenstrenge erwartet, als
am französischen Hof bisher üblich ist. Auf ihrer Fahrt ist die Dauphine an einer Poststation
bereits dem mysteriösen Cagliostro begegnet, der eigentlich Joseph Balsamo heißt, und sich
außerdem Acharat, Großkophta oder Graf von Phönix nennt. Dieser ist ebenfalls in einer
prächtigen, etwas kuriosen Kutsche mit angebautem Wohnkasten nach Paris unterwegs. In
diesem Wohnkasten haust der greise Alchimist Althotas, der sich mit der Gewinnung eines
Lebenselixiers, das ewige Jugend verleihen soll, beschäftigt. Auch Cagliostro verfügt über
bemerkenswerte Fähigkeiten: Er kann hellsehen, Wasser in Wein verwandeln - und Wein in
Wasser - und in beliebiger Menge Gold herstellen. Vor allem die Damenwelt ist fasziniert von
diesem stattlichen Mann, der alles zu wissen und alles zu können scheint. Über die Frauen
des Adels verschafft er sich Zugang zum Königshof, wo niemand etwas von dem
unglaublichen Komplott ahnt, das Cagliostro plant.

 Das Halsband der Königin / Cagliostro Band 2
Die Halsbandaffäre des Jahres 1785 war der berühmteste Kriminalfall des
Jahrhunderts, und er fügte dem Ansehen der französischen Krone großen
Schaden zu. Die eitle junge Marie-Antoinette nimmt von Kardinal de Rohan,
der sie verehrt, ein kostbares Diamantenhalsband entgegen, besteht aber
darauf, es zu bezahlen. Ihre Vertraute, die Gräfin de la Motte, kompromittiert
sie jedoch, indem sie den Juwelier mit Falschgeld bezahlt. Gleichzeitig mit dem
Bekanntwerden des Betrugs wird das Gerücht verbreitet, die Königin sei bei einem
nächtlichen Rendezvous mit dem Kardinal gesehen worden ...
Und Cagliostro alias Joseph Balsamo, der in Wirklichkeit ein Scharlatan war, wirkt
im Hintergrund als geheimnisvoller Lenker der Geschicke.

 Ange Pitou
Die Affäre um das Diamantenhalsband der jungen Königin Marie Antoinette liegt vier
Jahre zurück. Das Volk stürmt die Festungen der Monarchie. Und ein namenloser
junger Mann aus der Provinz gerät aus enttäuschter Liebe in den Strudel der Revolution,
die ihm über Nacht eine politische Karriere eröffnet.

 Die Gräfin von Charny
Vor dem Hintergrund der revolutionären Ereignisse agieren alle wichtigen Personen
der voraufgegangenen Bände. Und wie immer hat Dumas jene heroische und blutige
Zeit, die für seine Generation ja noch gar nicht so weit zurücklag, sehr aufmerksam
studiert, bevor er die Wahrheit mit Dichtung auffüllte und ihr jenen feinen Schuss
Ironie beimischte, der seine Romane so lesenswert macht.

 

Einzelbände

 Der Graf von Monte Christo
Der Franzose Alexandre Dumas (1802-1870) war einer der erfolgreichsten
Dramatiker und Romanautoren des 19. Jahrhunderts.
Im "Graf von Monte Cristo" schildert er das packende Schicksal des jungen
Seemanns Edmond Dantes, der unschuldig in die Kerker der Festungsinsel
If verschleppt wird. Von seinem merkwürdigen Mithäftling Abbe Faria erbt er
ein riesiges Vermögen. Wie durch ein Wunder kann er nach 14 Jahren fliehen
und kehrt als Graf von Monte Cristo zurück. Die Verräter, die ihn einst in den
Kerker brachten, sind inzwischen reich und angesehen geworden. Er gewinnt
ihr Vertrauen und bereitet einen grausamen Rachefeldzug vor.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!