Mitchell und Markby Reihe
                       

 

Eine Reihe von Kriminalromanen im klassischen englischen
Stil um Alan Markby, Chief Inspektor, und Meredith Mitchell,
Mitarbeiterin des Außenministeriums.
Mich hat es bis jetzt bei jedem dieser Bücher überrascht
wer am Ende der Mörder war.

1.  Mord ist aller Laster Anfang
    
Say it with Poison
    Der verkrümmte Leichnahm einer Siam-Katze und die des
    dazugehörigen Besitzers: Das ist Meredith Mitchells erster
    Eindruck von dem kleinen Stadtchen Westerfield, wo sie
    eigentlich nur an der Hochzeit ihrer Nichte teilnehmen wollte.
    Nun aber wird sie in einen komplizierten Mordfall verwickelt
    und beginnt auf eigene Faust zu ermitteln - sehr zum
    Mißfallen von Inspektor Markby, der sich nicht nur beruflich
    für Meredith interessiert.
    (Klapptext der Bastei Lübbe Taschenbuchausgabe)

2.  Fuchs, du hast die Gans gestohlen
     A Season for Murder
    Meredtih Mitchell kehrt nach turbulenter Zeit in das idyllische Bamford zurück, um
    sich dort von ihren Einsätzen im diplomatischen Dienst zu erholen. Ein unerwartet
    freundliches Willkommen bereiten ihr Chefinspektor Markby, der offensichtlich gerne
    an Vergangenes anknüpfen möchte, sowie ihre neue Nachbarin Harriet - ein
    beeindruckend streitbarer Rotschopf. Doch kaum, daß sie sich kennengelernt haben,
    wird Harriet Opfer eines Unfalls bei der traditionellen Bamforder Weihnachtsjagd. Meredith
    selbst ist Zeugin eines Sabotageaktes, der für die Freundin tödlich endet. Unfall oder Mord?
    Das inzwischen eingespielte Team Markby und Mitchell bekommen einen neuen Fall beschert...
    (Klapptext der Bastei Lübbe Taschenbuchausgabe) 

3.  Warte, bald ruhest auch du
     Cold in the Earth
    Statt Ruhe und Friede herrscht in Bamford zur Zeit Baustellenlärm, und statt einer zarten
    Romanze findet Meredith Mitchell eine Leiche, halb einbetoniert in der Baugrube.
    Inspektor Markby stellt Nachforschungen an, doch der Tote bleibt ein Rätsel, und die
    Farmer der umliegenden Gehöfte hüllen sich in Schweigen. Hier ist jemand mit diplomatischem
    Geschick gefragt, jemand wie Meredith. Bald schon merkt sie, daß sie mit ihren Fragen in ein 
    Wespennest sticht. In der Scheune der Familie Winthrop macht sie schließlich eine erstaunliche 
    Entdeckung - und bringt sich selbst damit in höchste Gefahr...
    (Klapptext der Bastei Lübbe Taschenbuchausgabe) 

4.  Messer, Gabel, Schere, Mord
     Murder among us
    
Als der ehrgeizige Hotelier Eric Schuhmacher verkündet, dass er Springwood Hall, in der Nähe
    von Bamford gelegen, in ein nobles Landhotel umgestalten will, ist der Protest groß. Sowohl
    die Gesellschaft zur Bewahrung historischer Gebäude als auch die Leiterin des Tierheims, die
    Springwood Hall bisher nutzte, stellen sich gegen den Plan. Richtig prekär wird die Lage jedoch 
    erst, als während der Eröffnungsfeier auf dem Grundstück die Leiche einer Frau gefunden wird.
    Meredith Mitchell und Chefinspektor Markby beginnen zu ermitteln...
    (Klapptext der Bastei Lübbe Taschenbuchausgabe) 

5.  Wer andern eine Grube gräbt
     Where old Bones lie
    
Was soll man tun, wenn man den Verdacht hat, dass ein ehemaliger Geliebter seine Ehefrau
    ermordet hat? Diese Frage stellt Ursula Gretton, Archäologin an einer Ausgrabungsstätte in
    Bamford, ihrer Freundin Meredith Mitchell. Als Meredith Chief Inspector Alan Markby zu Rate
    zieht, ist dieser zuerst eher skeptisch, was den Verdacht betrifft. Doch dann findet man in der
    Nähe der Ausgrabungsstätte eine Leiche. Verdächtige und mögliche Zeugen - darunter auch
    Meredith - gibt es viele. Als dann auch noch eine zweite Leiche auftaucht, wird die Sache
    immer komplizierter...
    (Klapptext der Bastei Lübbe Taschenbuchausgabe) 

6.  Ein schöner Ort zum Sterben
     A Fine place for death
    
Inmitten der idyllischen Wälder von Bamford wird die Leiche von Lynne Wills gefunden, einem
    fünfzehnjährigen Mädchen. Lynne wurde am Abend zuvor gesehen, wie sie in Begleitung eines
    fremden Mannes einen Pub in Bamford verließ. Chief Inspector Markby übernimmt den Fall 
    und weiß von Anfang an, dass er vor einem der schwierigsten seiner Karriere steht. Trotz seiner 
    jahrelangen Erfahrung muss er feststellen, dass er so gut wie nichts über Lynne Wills und ihre 
    Generation weiß.
Da kommt ihm die Hilfe von Meredith Mitchell gerade recht, die beruflich mit
    dem örtlichen Jugendclub zu tun hat. Meredith macht die Bekanntschaft von Katie Conway, 
    einer Freundin des toten Mädchens, die aus exzentrischen aristokratischen Kreisen stammt.
    Was haben die beiden so unterschiedlichen Mädchen gemeinsam gahabt? Die Frage wird immer 
    wichtiger, als sich heraustellt, dass Lynne offensichtlich auf dem Familienbesitz der Conwayxs 
    ermordet wurde... 
    (Klapptext der Bastei Lübbe Taschenbuchausgabe) 

7.  Blumen für sein Grab
     Flowers for his funeral
     
Als Meredith Mitchell auf einer Ausstellung zufällig ihrer alten 
    Schulfreundin Rachel Hunter begegnet, dauert es nicht sehr 
    lange, bis sie erkennt, dass sie heute noch weniger mit dieser
    selbstbewussten Frau gemeinsam hat als damals in ihren
    Mädchenjahren bis auf eine unangenehme Tatsache: Es stellt
    sich nämlich heraus, dass Rachel niemand anderes ist als Chief
    Inspektor Markbys geschiedene Frau, von der er sich vor Jahren 
    alles andere als freundschaftlich getrennt hat. Doch die Ausstellung
    hält noch mehr Überraschungen bereit, denn am selben Nachmittag
    wird eine Leiche entdeckt. Sehr schnell finden Mitchell und Markby
    sich in der nur scheinbar idyllischen Welt von Rachel Hunter und ihrem
    zweiten Ehemann wieder. Das Paar hat sich in den Cotswolds ein
    abgeschiedenes, großes Landhaus errichtet - ein Heim, so stellt Markby
    schnell fest, das einen hoch intelligenten Mörder beherbergt...
    (Klapptext der Bastei Lübbe Taschenbuchausgabe)

8.  Kerzenlicht für eine Leiche
     Candle for a Corpse
    Auf dem alten Bamforder Friedhof wird ein makaberer Fund gemacht:
    In der Gruft der Familie Greshom wird die zwölf Jahre alte Leiche einer
    jungen Frau entdeckt. Superintendent Alan Markby kann der Versuchung
    nicht widerstehen, diesen alten Mordfall selbst zu untersuchen auch wenn 
    es bedeutet, dass er einen lang geplanten gemeinsamen Urlaub mit
    Meredith Mitchell absagen muss. Meredith hat dadurch unerwartet Zeit, eine 
    Einladung beim örtlichen Parlamentsabgeordneten anzunehmen. Schnell stellt 
    sie fest, dass dieser offensichtlich enger mit der Ermordeten in Verbindung
    stand, als ihm nun lieb ist...
    (Klapptext der Bastei Lübbe Taschenbuchausgabe) 

9.  Ein Hauch von Sterblichkeit
     A Touch of Mortality
    Sally und Liam Caswell suchen in Oxfordshire Ruhe und Erholung. Doch ihre
    Hoffnungen werden enttäuscht: Streit mit den Nachbarn ist an der Tagesordnung.
    Schließlich erhält Liam sogar einen üblen Drohbrief.
Bodicote, ein misslauniger alter 
    Gutsherr, gerät in Verdacht, der Absender zu sein. Doch Superintendent Markby ist 
    skeptisch, denn Liam hat viele Feinde. Er ahnt, dass ein Unglück geschehen wird und 
    bittet Meredith Mitchell um Hilfe - zu spät...
    (Klapptext der Bastei Lübbe Taschenbuchausgabe)  

10. Ihr Wille geschehe
       A Word After Dying
     Superintendent Alan Markby und seine Freundin Meredith Mitchell brauchen dringend
     Urlaub und beschließen, ihre Ferien in einem Landhaus in Parsloe St. John zu verbringen. 
     Auf den ersten Blick scheint das Haus ein attraktives Last-Minute-Angebot zu sein. Bei 
     einem Glas Wein erzählt ihnen ihr Nachbar, dass die Vorbesitzerin des Hauses, 
     Olivia Smeaton, ein ganz anderes Leben geführt hat, als es nach außen hin den Anschein
     hatte. Schon bald sind Mitchell und Markby einem dunklen Geheimnis auf der Spur, und
     jegliche Urlaubsstimmung schwindet dahin...
     (Klapptext der Bastei Lübbe Taschenbuchausgabe)

11. Tote kehren nicht zurück
       Call the Death Again 
     Zwei Leben - ein Tod: Andrew Pellham ist ein renommierter Anwalt, der auf seinem Landsitz,
     dem herrschaftlichen Tudor Lodge, ein unbescholtenes Leben führt. Doch die Fassade trügt,
     denn eines Morgens wird Pellham ermordet in seinem Garten aufgefunden. 
     Die ersten Untersuchungen führen zu der überraschenden Enthüllung, dass der Anwalt 
     offensichtlich ein Doppelleben geführt hat. Und in seiner zweiten Existenz scheint er sich eine
     Menge Feinde gemacht zu haben. 
Superintendent Markby ist da über die Hilfe seiner Freundin 
     Meredith ganz froh, denn seine Ermittlungen werden ausgerechnet von seinem Kollegen,
     Sergeant Prescott behindert, der sich Hals über Kopf in die Hauptverdächtige verliebt...
     (Klapptext der Bastei Lübbe Taschenbuchausgabe)

12. In dunkler Tiefe sollst du ruhn
       Beneath These Stones
     Tammy Franklin ist erst zwölf Jahre alt, doch sie hat bereits viel zu viel Erfahrungen mit
     dem Tod gemacht. Vor zwei Jahren starb ihre Mutter nach einer langen Krankheit, und
     nun wird die Leiche ihrer Stiefmutter in der Nähe eines Eisenbahngleises gefunden.
     Diesmal ist es Mord. Superintendent Markby ist sehr wohl bewusst, dass Tammy nun auch 
     noch ihren Vater zu verlieren droht, denn für den Inspector, dem er den Fall übertragen hat, 
     ist Hugh Franklin der Hauptverdächtige. Obwohl Markby sich alle Mühe gibt, sich aus den
     Ermittlungen herauszuhalten, wird er immer tiefer in den komplexen Fall verstrickt und braucht 
     mehr als je zuvor die Hilfe seiner Freundin Meredith Mitchell...
     (Klapptext der Bastei Lübbe Taschenbuchausgabe) 

13. Mord wirft lange Schatten
      
Shades of Murder
     Im Jahre 1889 wird William Oakley wegen Mordes an seiner Frau angeklagt. Obwohl das
     Verfahren eingestellt wird, verschwindet Oakley auf Nimmerwiedersehen. Über hundert Jahre
     später leben nur noch zwei Nachkommen der Familie: zwei Schwestern, die sich schweren 
     Herzens entschließen, ihr baufälliges Haus zu verkaufen. Doch dann taucht unversehens ein 
     junger Mann auf und behauptet, William Oakleys Urenkel zu sein. Er stellt Ansprüche auf das
     Haus und wird kurz darauf tot aufgefunden - vergiftet mit der gleichen Substanz, mit der auch
     seine Urgroßmutter umgebracht wurde. Um den Mörder zu finden, muss Superintendent Markby 
     Ereignisse untersuchen, die über ein Jahrhundert zurückliegen...
     (Klapptext der Bastei Lübbe Taschenbuchausgabe)  

14. Der Fluch der bösen Tat
      
A Restless Evil
     In einem Wald unweit von Bamford findet ein Wanderer Menschenknochen. Superintendent
     Alan Markby läuft ein eisiger Schauder über den Rücken, als er von dem Fund hört. Als
     blutjunger Inspektor hatte er einen seiner seltenen Misserfolge: bei der Jagd nach einem
     brutalen Serienvergewaltiger, der spurlos untertauchte. Hat der Knochenfund mit ebendiesem 
     Täter zu tun? Markby rollt den Fall neu auf. Doch prompt kommt ihm ein neuer Mordfall
     dazwischen. Besteht eine Verbindung zwischen den Morden? Eines jedenfalls steht fest: Die
     betroffenen Dorfbewohner wollen lieber keine schlafenden Hunde wecken...
    
(Klapptext der Bastei Lübbe Taschenbuchausgabe)
    

15. Und sei getreu bis in den Tod
        That Way Murders lies
      Meredith Mitchell und Alan Markby planen ihre Hochzeit und haben eigentlich genug zu tun. 
      Der Besuch von Toby Smythe, einem alten Freund von Meredith, wird daher mit gemischten
      Gefühlen aufgenommen, zumal Toby die beiden um professionelle Hilfe bittet: Alison Jenner, 
      eine Verwandte von ihm, wird erpresst. Vor 25 Jahren stand sie wegen Mordverdachts an ihrer
      Tante Freda vor Gericht, wurde jedoch freigesprochen. Offensichtlich will jemand die
      Vergangenheit nicht ruhen lassen. Doch wer ist der anonyme Erpresser? Und welches
      Geheimnis glaubt er zu kennen? Meredith und Alan beginnen nur widerwillig zu ermitteln und
      stoßen in ein Wespennest, was ihre Hochzeit auf mehr als nur eine Art gefährdet ...
 
      

 

 

                                              

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!